"Aktion Wanderfischprogramm Wörpe"


"Aktion Wanderfischprogramm Wörpe"

Die Wiederansiedlung der Meerforellen in der Wörpe zeigt beeindruckende Erfolge!
 
Initiator und Projektleiter der "Aktion Wanderfischprogramm Wörpe" Martin Schüppel mit einem Aufsteiger-Männchen aus dieser Saison 2014/15
 
 
Die Wörpe hat als Nebenfluß im Wümme/ Wesersystem, im Gegensatz zu vielen anderen Flüssen und Bächen in Deutschland, wenige Wanderhindernisse und Schleusenverbauungen bis zur Nordsee. Durch die Beseitigung der meisten Aufstiegshindernisse in den letzten Jahren konnte die Wörpe wieder für die wandernden Fischarten, sowie für Wirbellosen als Lebensraum erschlossen werden. Durch die Renaturierungsmaßnahmen sollte Potential geschaffen sein um eine natürliche Reproduktionen der heimischen Langdistanzwanderer zu ermöglichen .

In seiner Funktion als Artenschutzbeauftragter im Anglerverband Niedersachsen führte Martin Schüppel hierzu einige Feldversuche mit Bruthilfen, den sogenannte WV-Boxen, in der Wörpe durch.  Ermutigt durch diese guten Ergebnisse konnte er erstmals einige Pächter für weitere Aktionen begeistern und initiierte die "Aktion Wanderfischprogramm Wörpe " .  Solch ein Artenhilfsprogramm erfolgreich zu managen gelingt nur im Zusammenschluß  aller Pächter. Als Projektleiter schloß er neben dem FuG Lilienthal auch die anderen Pächtern zu einer Hege- und Besatzgemeinschaft Wörpe zusammen. 

Im Jahre 1997 wurde erstmalig in einem Feldversuch damit begonnen ca. 2500 Meerforelleneier, die von Fischen aus der Wümme und der Oste stammten in der Wörpe auszubringen. Ab 1998 wurden jährlich ca. 40.000 Meerforelleneier ausgebracht.In den folgenden Jahren zeigte sich jedoch das das Einbringen von Brütlingen, ca. 3-4 Wochen alte, bereits geschlüpfte Meerforellen, wesentlich effektiver war, so daß ein noch größerer Anteil der Fische die ersten Wochen im Bach überlebte. Im Jahr 2000 ergab eine Elektro – Befischung das in einem kleinen Teilstück der Wörpe wieder insgesamt 207 Meerforellen von ca. 3 cm Größe bis hin zum Absteiger von ca. 30 cm in der Wörpe vertreten waren.
   Sportfreund Wolfgang Schneider mit einem Männchen der Saison 2013/2014

Kooperationspartner der "Aktion Wanderfischprogramm Wörpe" sind neben dem Fischerei- und Gewässerschutzverein Lilienthal die Privatpächter der Wörpe und der SFV Bremen.