Termine‎ > ‎Vereinsleben‎ > ‎

Hochseeangeln auf Makrele

Um 02.30 Uhr in der Früh trafen wir uns am Falkenberger Kreuz um von dort aus gemeinsam nach Dornumersiel zum Makrelenangeln mit der MS Freya zu fahren. Da die Fahrt um 05.30 Uhr bereits starten sollte, ging es so früh los.
 
Nachdem die Fahrgemeinschaften gebildet wurden, starteten wir recht pünktlich, so das wir auch gege
n 05.00 Uhr ankamen. Vor Ort gab es erst eimal ein leckeres Frühstück mit frischen Kaffee durch unseren Hochseewart Michael Böhling, so dass wir gut gestärkt an Bord gehen konnten!
 
 
 
 
Die Küche ist eröffnet (Michaels PKW)
 
 
 
 
 
 
Da wir nur eine kleine Gruppe von 15 Personen waren, brauchten die Plätze dieses Mal nicht verlost
werden und wir verteilten uns schnell an Bord.
 
Bei noch trockenem aber frischen (13°C) Wetter mit Windstärke 3 fuhren wir den Makrelen bei bester Laune, wie man sieht, entgegen.
 
 
 
Hier rechts sortiert Heinz Räck noch seine Sachen.
 
 
 
 
 
 
 
Gegen 06.00 Uhr erreichten wir die Fanggründe. Leider fing es erst nicht gut an. Die ersten beiden Stopps brachten so gut wie keine Fische.
 
 
 
 
 
 
                                                                      Der letzte besinnliche Moment und dann ging es endlich los! 
 
  
 
 
Es wurde nicht die Superzahl gefangen, aber im Durchschnitt konnte jeder zwischen 20 und 40 Makrelen mitnehmen.
 
 
 
 
 
 
Zwischendurch konnte man auch ein bisschen Anglerlatein austauschen oder sich vor den Wellen in Sicherheit bringen.
 
  
 
 
Der einzige Wehrmutstropfen bestand in der Größe der Fische. Denn wie man gut erkennen kann, sehen große Makrelen anders aus.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zwischendurch gab es dann auch noch nen kleinen Schauer und der Wind wurde etwas stärker, aber es hatte sich für alle gelohnt. Unsere Lufteskorte durfte natürlich nicht fehlen!
 
  
 
 
 
 
Wieder an Land angekommen gab es eine Preisverteilung mit tollen Sachpreisen, welche Michael Böhling besorgt hatte.
 
 
 
 
 
Leider wurde der Pokal nicht mit genommen, sonst hätte Michael diesen direkt vor Ort an seinen Sohn Marco überreichen können, der mit 49 Makrelen Platz 1 belegte.
 
 
Somit wurde Martin Schüppel als Hochseemajestät abgelöst!
 
 
 
Platz 2 belegte mit 47 Makrelen Marc Kynast.
 
 
 
 
 
 
 
Platz 3 belegte Heinz Räck mit 38 Makrelen, wobei er auch ein paar Große dabei hatte.
 
 
 
 
 
Platz 4 belegte Joost Niebecker (ich) der mit 34 Makrelen gegenüber den letzten Ausfahrten endlich mal das 3-Fache fangen konnte!:-))
 
 
 
 
 
 
 
Platz 5 ging an Ingo Lüpke mit 25 Makrelen.
 
 
Platz 6 erreichte Michael Böhling mit 20 Makrelen und Platz 7 Hauke Hansen mit 19 Makrelen.
 
 
 
 
 
Zum Abschluss gingen wir wie immer leckeren Backfisch im Hafenrestaurant essen!!!!
 
 
 
 
Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt (leider erst 2012), in der großen Hoffnung, dass auch wieder 2 Fahrten geplant werden können und nicht wie dieses Jahr nur eine!
 
 
 
 
Comments