Termine‎ > ‎Vereinsleben‎ > ‎

Ferienspaß an der Wörpe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am 09.07.2011 startete wieder unser alljährlicher Ferienspaß an der Wörpe bei schönen Wetter!
 
 
Natürlich stand zu Anfang der Aufbau der Pavilione, der Verpflegungsstelle, der Anmeldung sowie der Köder- und Angelausgabe.
 
Dank Martin Ehntholt konnten die Sachen mit dem Anhänger schnell transportiert werden. Nach dem Abladen wurde dann aufgebaut.
 
 
 
Nicole steht hier im Gesicht geschrieben "hat hier jemand ne Ahnung wie dass hier funktioniert?" Aber natürlich hat Andreas Hesse hier den totalen Durchblick als alter Ferienspaßaufbauer und konnte jederzeit weiterhelfen:-)
 
 
Durch die vielen anfassenden Hände standen somit im Nu die Pavilione und es konnten noch diverse Lagebesprechungen durchgeführt werden.
 
 
 
 

 
 
 
 
 
Und immer noch Lagebesprechung. Martin versucht trotzdem den Überblick über die Ködermasse zu behalten, damit auch jeder Teilnehmer genügend Köder bekommen konnte.
 
 
 
 
Bei angemeldeten 50 Teilnehmern ist die vernünftige Vorbereitung sehr wichtig und die Maden fühlten sich auch ordentlich wohl bei den Temperaturen.
 
 
 
 
Nicole Brinkwirth und Andreas Hesse haben auf Ihrem Anmeldeplatz alles vorbereitet, denn meistens kommen die Kinder so rechtzeitig, dass es etwas stressig werden kann, also lieber vorbereitet sein. 
 
 
 
Die Angeln stehen im Hintergrund auch schon bereit, blos links werden noch die Köder und etwas Anfutter in die entsprechenden Behältnisse gefüllt. Im hintergrund ist auch unser Küchenteam Familie Moryson zu sehen.
 
 
Dann begann der Ansturm! Alle wollten schnell die Köder ins Wasser bekommen und so verteilten sich die Gruppen eiligst mit Ihren Betreuern stromauf und stromab entlang der Wörpe.
 
 
 
Da Petrus seinen Petrijüngern so schönes Wetter bescherte, kamen auch einige Väter mit zum Angeln, was die Betreuung solcher Kinderscharen erleichterte!
 
 
 
 
So sehen dann auch die Kinder mit Ihren Angeln zufrieden aus, genau so wie unser Anmeldeteam!
 
 
 
 
Im Vorbeigehen ist links noch Martin Scholz zu sehen, der sich gerade mit seiner Gruppe auf den Weg macht.
 
 
 
 
 
 
 
 
Nun warteten die Teilnehmer nur noch auf schöne Fischfänge.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hier ist Marko Paulin mit seiner Gruppe zu sehen, wie er gerade das Aufziehen einer Made auf den Haken erklärt, was für manche sehr ungewohnt und schwierig war.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
So weit das Auge reichte, überall standen die Kinder und Jugendlichen und stellten den Fischen nach. Immer unter den wachsamen Augen der Betreuer, zu denen sich hier auch Andreas gesellt hatte.
 
 
 
 
 
 
 
 
Da Joost Niebecker recht früh mit seiner Gruppe los gegangen war, konnten er sich einen schönen Platz stromauf sichern.
 
An der linken Flanke hatte er auch noch Robin Segelken (der mit einem Freund teilnahm) als Unterstützung, was bei einer großen Gruppe von Vorteil ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaum hatte er sich mit seiner Gruppe eingerichtet und eine kurze Pause gemacht, fing einer der Jungen auch schon den ersten Fisch! Das war für Ihn vielleicht eine Freude!
 
 
 
 
 
 
Zwischendurch hatten sich dann Nicole B. und Martin Schüppel als Proviant-Service-Team sowie Nicole auch später mit Ihrem Vater als Ersthelferin verdient gemacht. Denn bei den Temperaturen freute sich jeder über Getränke!
 
 
 
 
 
Hier rechts ist Martin Ehntholt mit seiner Gruppe zu sehen.
 
 
 
 
 
 

 
Da die Jugendlichen (wer mochte) es auch gerne selber versuchen wollten, war ein besonders hoher Lern- und Spaßfaktor dabei! Zum Schluß erklärte man dann auch, wie die Abfälle korrekt entsorgt werden, nämlich in einer Plastiktüte zu Hause im Mülleimer!
 
 
 
Kurze Zeit später konnten dann noch ein weiterer Fisch in meiner Gruppe gefangen werden.
 
 
 
In der Gruppe von Heinz Räck wurden natürlich wieder die Aale und auch andere Fische gefangen. Hier hatte die Fängerin noch etwas Berührungsängste, was aber sicherlich beim nächsten Mal nicht mehr der Fall sein wird:-))
 
Insgesamt wurden dieses Jahr auch deutlich mehr Fische als im Vorjahr gefangen.
 
Abschließend gab es dann noch eine leckere Ochsenschwanzsuppe zur Stärkung durch unser Küchenteam Moryson sowie Kaltgetränke.
 
 
 
Danach wurde dann alles wieder abgebaut und wir konnten uns noch einen schönen, verdienten Ausklang bei Martin Schüppel auf der Terrasse gönnen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
  
  
  
  
  
   
 
  
  
  
 
 
 
 
Comments