Jugendarbeit‎ > ‎Rückblick‎ > ‎

Jugend-Anangeln

Wir trafen uns um 07.00Uhr am Falkenberger Kreuz. Nach der langen Winterpause wollten wir mit unseren Jugendlichen heute nun endlich zum gemeinschaftlichen Anangeln starten. Es sollte an der Hamme stattfinden.

Am Falkenberger Kreuz wurden die Ruten und das Zubehör in die Autos der Fahrer geladen.
Anschließend fuhren wir dann an die Hamme beim Yachthafen in Ritterhude. Dort angekommen und nach kurzer Suche "wo sind denn meine Ruten und wo ist den mein Koffer" verteilten sich alle in Sichtweite.
Nach dem alle ihre Angelplätze eingerichtet hatten, gab es noch eine kleine Schulung über das richtige Anmischen von Fertigfutter und den richtigen Umgang mit Lockstoffpräparaten. Das fertig gemischte Futter wurde von den Kindern im Anschluss verangelt. Hin und wieder wurden kleine Kaulbarsche, Flussbarsche, Güstern und Brassen gefangen. Leider machte ein böhiger Wind eine Bisserkennung an der Federrute nahezu unmöglich, wodurch sich die Fänge in Grenzen hielten.
Schnell, für den ein oder anderen vielleicht auch zu schnell, war das Angeln dann auch schon zu Ende. Nach dem Einpacken ging es zum Treffpunkt, an dem die Jugendwarte schon den Grill aufgebaut hatten. Die Würstchen lagen anstelle der Fische dieses mal schon auf dem Grill. Eine willkommene Stärkung für alle! Nach dem Essen wurde umgebaut, die alten Hasen der Jugendgruppe wussten was jetzt kommen sollte, die Tombola, bei der allerhand nützliches Angelzubehör verlost wurde wie Ruten, Futterkörbe, Posen etc., wie immer ganz zur Freude der Teilnehmer. Im Anschluss traten wir dann wieder gemeinsam die Rückreise zum Falkenberger Kreuz an, wo dann alle von ihren Eltern abgeholt wurden.

 

 

 

 

 
Comments